Urteile

Urteilssammlung zum Vermessungsrecht Brandenburg:
nach Aktenzeichen

Hier finden alle 126 Einträge nach Aktenzeichen sortiert:

  • 5 O 4471/98 (Landgericht Dresden: Urteil vom 13.10.1998)
    Der Kläger beantragte für die Durchführung einer Fortführungsvermessung beim Staatlichen Vermessungsamt Vermessungsunterlagen. Diese wurden ihm übersandt; jedoch nicht vollständig. ...
  • 5 S 2147/02 (Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg: Urteil vom 13.03.2002)
    Der ÖbVI als Antragsteller für die Übernahme der Vermessungsschriften in das Liegenschaftskataster ist nicht Kostenschuldner im Sinne des Gebührenrechts.

    Die Amtshandlung ist im ...
  • 5 T 5/02 (Landgericht Potsdam: Beschluss vom 11.06.2003)
    Der öffentliche Glaube des Grundbuches erstreckt sich auf Bestandsangaben, die das Eigentum oder das Recht eines dinglichen Berechtigten an einer bestimmten Bodenfläche ausweisen ...
  • 5 U 024/00 (Brandenburgisches Oberlandesgericht: Urteil vom 30.11.2000)
    Im Hinblick auf die Grundstücksgrenzen erstreckt sich die Richtigkeit einer Grundbucheintragung mittelbar auch auf die zeichnerische Darstellung in der zum Liegenschaftskataster ...
  • 6 K 1533/98 (Verwaltungsgericht Leipzig: Urteil vom 13.08.2001)
    Das Verwaltungsgericht Leipzig hat die Klage gegen den Kostenbescheid für Liegenschaftsvermessung (Herstellung der alten Grundstücke) stattgegeben. Das Amt zur Regelung offener ...
  • 6 K 1619/98 (Verwaltungsgericht Chemnitz: Urteil vom 19.11.2002)
    Die Kläger beantragten beim VA Zwickau 1994 eine Zerlegungsvermessung. Am 10.02.1994 wurde die Vermessung durchgeführt. Die Abmarkung der Grenzpunkte wurde bis zum Abschluss der ...
  • 6 K 2902/98 (Verwaltungsgericht Leipzig: Urteil vom 15.10.2001)
    Der Kläger beantragte bei dem Städtischen Vermessungsamt (Beklagte) zuerst die Erstellung einer amtlichen Flurkarte einschließlich der Eintragung eines neu errichteten Gebäudes. ...
  • 6 K 33/99 (Verwaltungsgericht Chemnitz: Urteil vom 24.09.2002)
    Verwaltungsstreitsache

    Die Klägerin hat auf den in ihrem Eigentum stehenden Flurstücken ein Gebäude neu errichtet. Dieses Gebäude ist vom Staatlichen Vermessungsamt Oelsnitz ...
  • 6 K 404/98 (Verwaltungsgericht Dresden: Urteil vom 08.08.2001)
    Der Kläger ist ÖbVI und begehrt von der Agrargesellschaft mbH (Beklagte) die Zahlung für eine von ihm vorgenommene Katastervermessung unter Bildung der Flurstücke 264/5 und 264/7. ...
  • 6 K 501/97 (Verwaltungsgericht Leipzig: Urteil vom 18.07.1997)
    Das Verwaltungsgericht Leipzig hat die Klage gegen den Kostenbescheid für eine Liegenschaftsvermes-sung in einem Restitutionsverfahren zurückgewiesen.
    Hieraus sind folgende ...

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13