Urteile

Urteilssammlung zum Vermessungsrecht Brandenburg:
nach Aktenzeichen

Hier finden alle 126 Einträge nach Aktenzeichen sortiert:

  • 1 K 1850/01 (Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder): Urteil vom 08.09.2004)
    Das Urteil wurde am 6. November 2004 rechtskräftig.

    § 38 Abs. 1 VermG normiert zu Gunsten des Klägers (Restitutionsbehörde) keine Kostenfreiheit und hindert die Anwendung der ...
  • 1 K 2236/98 (Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder): Urteil vom 17.09.1999)
    Der Inhaber einer Auflassungsvormerkung ist kein Beteiligter am Grenzfeststellungsverfahren im Sinne des § 20 Abs. 1 VermLiegG. Die Auflassungsvormerkung stellt kein ...
  • 1 K 2310/97 (Verwaltungsgericht Dresden: Urteil vom 03.06.1999)
    Der Kläger begehrt seine Bestellung zum ÖbVI im Freistaat Sachsen. Der Antrag war mit Bescheid vom 18.07.1997 abgelehnt worden, weil der Kläger nicht die erforderliche Eignung und ...
  • 1 K 3422/99 (Verwaltungsgericht Frankfurt: Urteil vom 14.02.2001)
    Eine Beratungspflicht der Vermessungsstelle hinsichtlich der Höhe der zu erwartenden Gebühren ist nicht mehr gegeben, wenn der Antragszweck hinreichend genau beschrieben ist, so ...
  • 1 K 480/01 (Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder): Urteil vom 09.10.2001)
    Enthält die Bestimmung der Frist zur Erfüllung der Verpflichtung nach § 15 Abs. 2 VermLiegG einen Schreibfehler, so ist dies nicht als offenbare Unrichtigkeit im Sinne des § 42 ...
  • 1 K 913/05 (Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder): Urteil vom 13.02.2007)
    Urteil 1 K 913/05 im PDF-Format (55,2 KB)

    Die Eigentümerrecherche, die von der Restitutionsbehörde bei der Katasterbehörde beantragt wurde, ist kostenpflichtig.

    Die ...
  • 1 L 306/99 (Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder): Beschluss vom 13.09.1999)
    Die Festsetzung von 5 Einzelgebühren für die Erteilung von Unterlagen zur Erstellung von Lagepläne ist rechtmäßig.

    Der Antragsteller beantragte zwar in seinem Schreiben die ...
  • 1 L 177/07 (Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder): Beschluss vom 26.07.2007)
    Briefkopf von ÖbVI-Kooperationen – Trennung der Verantwortungsbereiche

    In einem Kostenbescheid muss erkennbar sein, dass die erlassene Behörde nicht die Kooperation, sondern der ...
  • 1 O 597/97 (Landgericht Potsdam: Beschluss vom 02.06.2000)
    Für das Vorverfahren nach den Vorschriften der §§ 68 ff. VwGO in Angelegenheiten der Bodensonderung ist als Widerspruchsbehörde die Stelle zuständig, die nach dem Landesrecht die ...
  • 1 S 391/96 (3K 178/95) (Verwaltungsgericht Chemnitz: Beschluss vom 13.03.1996)
    Die Beschwerde des Klägers richtet sich gegen die Streitwertfestsetzung im Beschluss des VG. Nach § 13 Abs. 1 Satz 1 Gerichtskostengesetz (1975) bestimmt das Gericht den Streitwert ...

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13