Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus dem Jahr 2009

zurück zu Aktuelles des laufenden Jahres

Meldungen aus dem Jahre 2009

Änderung der Förderrichtlinie des Ministeriums des Innern zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg
– GDI-Förderrichtlinie –

Mit Wirkung vom 1. Januar 2010 ist die geänderte GDI-Förderrichtlinie in Kraft und gleichzeitig die bis dahin geltende GDI-Förderrichtlinie vom 26. Mai 2008 (ABl. Nr. 24, S. 1464) außer Kraft getreten. Die geänderte Fassung ist im Amtsblatt vom 30.12.2009 (ABl. Nr. 51, S. 2598) veröffentlicht worden.

Die neue Fassung der GDI-Förderrichtlinie umfasst folgende Änderungen:

  1. Erweiterung des Kreises der Zuwendungsempfänger um staatliche Hochschulen, Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts sowie Unternehmen im Sinne des § 65 der Landeshaushaltsordnung (in Nr. 3 der GDI-Förderrrichtlinie).
  2. Detailliertere Regelungen zur Förderung von Unternehmen, inklusive Aufnahme der Änderungen zur Deminimis-Beihilfe aufgrund der Konjunkturpakete (Nrn. 5.5, 6.3 und 6.4 der GDI-Förderrichtlinie).
  3. Reduzierung der Fördergegenstände um die separate Beschaffung von Hard- und Software (ehemals Nr. 2.1 e der GDI-Förderrichtlinie). Die Hard- und Software, die für den technischen Aufbau von Geoportalen, Infrastrukturknoten und Geodiensten erforderlich ist, bleibt im Rahmen der Vergabeleistung nach Nr. 2.1 a der GDI-Förderrichtlinie förderfähig.
  4. Redaktionelle Korrekturen aufgrund der Änderungen nach Nr. 1 bis 3.

Die geänderte GDI-Förderrichtlinie ist auf der Internetseite der GDI-Berlin/Brandenburg veröffentlicht.
(Potsdam, 30.12.2009)

Koordinierung von Bildflugvorhaben in Brandenburg

Der Bildflugerlass vom 20. November 2009 löst den Luftbildlenkungserlass aus dem Jahr 1992 ab und regelt das Verfahren zur Erfassung, Veröffentlichung und Koordinierung von Bildflugvorhaben im Land Brandenburg. In dem auf das BbgGeoVermG ausgerichteten Bildflugerlass ist die Erfassung von Meta-Informationen zu Bildflügen und deren Bereitstellung in einem webbasierten Auskunftssystem neu aufgenommen worden. Der Bildflugerlass ist im Amtsblatt des Landes Brandenburg, Nr. 50 vom 23. Dezember 2009 veröffentlicht.
(Potsdam, 29.12.2009)

Mitwirkung bei europäischer Geodateninfrastruktur

Mitwirkung bei europäischer Geodateninfrastruktur

Brandenburg wird sich dem Projekt der Europäischen Union für eine gemeinsame europäische Infrastruktur für Geodaten anschließen. Dazu hat die Landesregierung heute den Entwurf eines Geodateninfrastrukturgesetzes beschlossen. „Eine solche europaweit vereinfachte Verfügbarkeit von Geodaten soll nicht nur für die Verwaltungen Vorteile bringen. Profitieren sollen auch Wirtschaft und Wissenschaft", hob Innenminister Rainer Speer nach der Sitzung des Kabinetts hervor.
weiter zur Pressemitteilung
(Potsdam, 15.12.2009)

Neubestellung des Oberen Gutachterausschusses

Der Obere Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Land Brandenburg wurde vom Ministerium des Innern im Oktober 2009 turnusgemäß für fünf Jahre neu bestellt. Nach 15 Jahren Oberer Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Land Brandenburg hat sich die personelle Zusammensetzung dieses Gremiums mit der turnusgemäßen Neubestellung nur geringfügig verändert. Geblieben ist der Anspruch im Oberen Gutachterausschuss das Bewertungswissen aus verschiedenen beruflichen Tätigkeiten und Erfahrungen und aus verschiedenen Teilen des Landes zusammenzuführen und die Anzahl der Mitglieder mit ihren fachlichen Schwerpunkten auf die aktuellen Anforderungen an den Oberen Gutachterausschuss abzustimmen. Festgehalten wird auch an ... weiter zum Artikel
(Potsdam, 20.11.2009)

Öffnung und Höhenmessung des Normalhöhenpunktes von 1912

Normalhöhenpunkt NHP 1912

Die Öffnung des Normalhöhenpunktes von 1912 (NHP1912) ist immer ein besonderes Ereignis. Der NHP1912 wird in die Erneuerung des Deutschen Haupthöhennetze mit einbezogen. Hierzu wurde am 14.10.2009 die unterirdische Festlegung des NHP1912 und dessen südliche Sicherung geöffnet und die Präzisionsnivellements durchgeführt. Der NHP1912 bietet sehr gute Voraussetzungen, bei der Neuberechnung des Amtlichen Höhenbezugssystems für Deutschland wieder als Datumspunkt eingeführt zu werden.
(Potsdam, 14.10.2009)

Datenqualifizierung für ALKIS

Auf der 4. Dienstbesprechung der Vermessungsverwaltung zur Datenqualifizierung für ALKIS am 12.10.2009 wurde der Arbeitsstand in den Katasterbehörden vorgestellt. Mit einem landesweiten Erfüllungsstand von ca. 60 % ist der Abschluss der Datenqualifizierung (Abgleich ALB/ALK, Abstimmung der Landkreisgrenzen, Durchführung der Gebäudedatenverschneidung und der Probemigrationen) bis Mitte 2010 realistisch. Damit befindet sich das Land Brandenburg auf einem guten Weg, die Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters wie geplant im zweiten Halbjahr 2010 in das ALKIS-Verfahren migrieren zu können.
(Potsdam, 12.10.2009)

Halbjahresentwicklung zum Grundstücksmarkt im Land Brandenburg

1. Halbjahresbericht zum Grundstücksmarkt 2009 - aktualisierte Fassung

Der Obere Gutachterausschuss hat für das Jahr 2009 zum Grundstücksmarkt im Land Brandenburg den Halbjahresbericht zum 1. Halbjahr aktualisiert. Die Entwicklung der Umsätze am Grundstücksmarkt im Land Brandenburg wurde anhand ausgewählter Grundstücksarten untersucht und mit den absoluten Umsätzen des Vorjahreszeitraumes (01.01.2008 bis 30.06.2008) verglichen.

Am 19.10.09 hat der Obere Gutachterausschuss den Halbjahresbericht 2009 in aktualisierter Fassung (Download PDF-Datei 223 KB) herausgegeben.
Potsdam, 22.09.2009 - aktualisiert: 19.10.2009)

Veranstaltungsreihe zu den Themen INSPIRE und GDI

Das Referat GeoGovernment des MI veranstaltet zusammen mit dem GeoServiceCenter Berlin-Brandenburg und der GEOKomm die Veranstaltungsreihe zu den Themen INSPIRE und GDI. Ein Resumee der bisherigen Veranstaltungen einschließlich der gehaltenen Vorträge und aufgeworfenen Fragen kann der Homepage der GDI Berlin-Brandenburg entnommen werden.
(Potsdam, 21.09.2009)

Verabschiedung von Herrn Ministerialrat Manfred Oswald

Verabschiedung von Herrn Manfred Oswald

Mit Ablauf des 31. August 2009 ist Herr Ministerialrat Manfred Oswald aus dem aktiven Arbeitsleben ausgeschieden, um in den wohlverdienten Ruhestand einzutreten. Herr Minister Schönbohm überreichte Herrn Oswald gestern seine Entlassungsurkunde und dankte ihm sehr herzlich für die vergangenen rund siebzehn Jahre, in denen er im MI hervorragende Arbeit für das Land Brandenburg geleistet habe.
Herr Manfred Oswald war seit 1992 im Ministerium des Innern tätig und leitete seit 2005 das Referat III/4 "Amtliches Vermessungswesen, Gutachterausschüsse für Grundstückswerte, Berufsrecht der ÖbVl, Bodenordnungsangelegenheiten, Grundsatzangelegenheiten der Aus- und Fortbildung Vermessung, Fachaufsicht LGB".
Bei der feierlichen Verabschiedung wünschte der Minister im Beisein der zahlreichen Gäste Herrn Oswald für die Zukunft alles Gute - vor allem Gesundheit und Kraft für alles, was er sich selbst für die kommende Zeit vorgenommen hat.
Mit der Wahrnehmung der Geschäfte der Referatsleitung wurde Frau Ehlers beauftragt. Sie ist auch unter der Telefon-Nummer 0331 / 866-2340 zu erreichen.
(Potsdam, 01.09.2009)

Land Brandenburg verkauft Liegenschaft der ehemaligen Landesvermessungsschule in Eichwalde

Das Finanzministerium hat die Liegenschaft der ehemaligen Landesvermessungsschule in Eichwalde an den AWO Regionalverband Brandenburg e.V. für rund 190.000 Euro verkauft.
Nach dem der Aus- und Fortbildungsbetrieb für Landesvermessung und Geobasisinformation im Herbst 2008 die Liegenschaft verlassen hatte, wurde sie dem Allgemeinen Grundvermögen des Landes zugeführt. Da die 11.000 Quadratmeter große Fläche im Flächennutzungsplan der Gemeinde als Wohnbau- und Gemeinbedarfsfläche dargestellt ist, hatte das Land Brandenburg für sie keinen Bedarf mehr. Die Liegenschaft ist mit einem mehrgeschossigem Schulungs- und Verwaltungsgebäude, einem Wohnheim, einer Mensa, einem Theoriegebäude und sechs weiteren untergeordneten Gebäuden bebaut. Nach dem Konzept der AWO sollen alle Gebäude bis auf das Theoriegebäude abgerissen werden. ... weiter zur Pressemitteilung
(Potsdam, 19.08.2009)

Gebührengesetz mit neuen Regelungen

Am 15.07.09 ist das neue Gebührengesetz für das Land Brandenburg vom 07.07.09 (GVBl. I S. 246) in Kraft getreten. Einige Änderungen verdienen die sofortige Beachtung. Mit dem neuen Gebührengesetz entstehen die Gebührenschuld und die Auslagenschuld jeweils mit Beendigung der Amtshandlung. Weiterhin werden für die Festsetzung der Gebühr eine Verjährungsfrist eingeführt und alle im GebG geregelten Verjährungsfristen einheitlich auf 4 Jahre festgesetzt. Den gesamten Gesetzestext erhalten Sie hier.
(Potsdam, 21.07.2009)

Grundstücksmarkt zeigte sich stabil

Mehr Fläche, aber geringere Erlöse – Preise für Agrar- und Waldflächen im Aufwind

Der Immobilienmarkt in Brandenburg hat sich im vergangenen Jahr stabil gezeigt. Das geht aus dem jetzt vorgelegten Jahresbericht 2008 des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte hervor. Die Zahl der Kaufverträge blieb mit rund 38.000 Verträgen in etwa konstant. Gleichzeitig erhöhte sich aber die verkaufte Gesamtfläche um acht Prozent auf 67.896 Hektar. Die außergewöhnlich hohen Geldumsätze der Jahre 2006 / 2007 wurden allerdings nicht mehr erreicht. Mit 2,8 Milliarden Euro blieb der Umsatz um 23 Prozent hinter dem Wert des Jahres 2007 zurück. Dies hatte seinen Grund darin, dass ... weiter zur Pressemitteilung Nr. 122/2009
(Potsdam, 08.07.2009)

Änderung der GDI-Fördergrundsätze für GDI-Maßnahmen des Landes

Mit Wirkung vom 1. Juli 2009 wurden die Grundsätze zur Strukturfondsförderung von GDI-Maßnahmen des Landes - GDI-Fördergrundsätze - geändert. Neben Änderungen im Auszahlverfahren und einer geringfügigen Reduzierung der Fördergegenstände ist vor allem zu erwähnen, dass zukünftig das Ministerium des Innern (Referat I/3G) als bewilligende Stelle fungiert. Die geänderten GDI-Fördergrundsätzesind auf der Internetseite der GDI-Berlin/Brandenburg veröffentlicht.
(Potsdam, 01.07.2009)

Gesetz zur Strukturreform des amtlichen Vermessungswesens

Das Gesetz tritt mit dem heutigen Tag in Kraft. Zur gleichmäßigen Wahrnehmung der Aufgaben nach dem Brandenburgischen Geoinformations- und Vermessungsgesetz (BbgGeoVermG) sind auch die Verwaltungsvorschriften neu gefasst worden. Im Einzelnen sind dies


(Potsdam, 01.07.2009)

 

Vermesser "erfahren" Brandenburg

Nach der Premiere im letzten Jahr fand am 6. Juni 2009 die 2. Vermesser-Motorradtour Berlin-Brandenburg statt, an welcher 28 Teilnehmer aus den Verwaltungen und Vermessungsbüros aus Berlin und Brandenburg teilnahmen. Unter dem Motto "Schlösser und Burgen im Fläming" wurden anstatt der kürzesten die schönsten Strecken zwischen den Sehenswürdigkeiten gewählt. Von Potsdam führte die Tour über 230 km durch den Hohen Fläming über Kloster Lehnin, die Burg Eisenhardt in Belzig, Wiesenburg und die Burg Raben nach Kropstädt. Der Rückweg wurde durch den Naturpark der Nuthe-Nieplitz-Niederung geprägt. Selbst der aufkommende Regen am Nachmittag wurde von den mehr oder weniger außendiensterprobten Teilnehmern souverän gemeistert. Beim gemütlichen Abschluss mit Grillbuffet und Kegeleinlage wurden bereits Ideen für die nächste Tour am 1. Sonnabend im Juni 2010 gesammelt.
(Potsdam, 08.06.2009)

Brandenburgisches Geoinformations- und Vermessungsgesetz verabschiedet

Der Landtag Brandenburg hat am Mittwoch, dem 13. Mai 2009 das Gesetz zur Strukturreform des amtlichen Vermessungswesens verabschiedet. Der Wortlaut des beschlossenen Gesetzes ist als Lesefassung beigefügt.
(Potsdam, 13.05.2009)

Abwrackprämie' für analoge Geoinformationen

Schönbohm: EU-Mittel unterstützen Aufbau einer Geodateninfrastruktur

Das Angebot des Landes zur finanziellen Förderung des Aufbaus einer digitalen Geodateninfrastruktur stößt auf große Resonanz. Derzeit prüfen Innenministerium, der Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) und die Investitionsbank des Landes Brandenburg Förderanträgemit einem Gesamtvolumen von rund zehn Millionen Euro für die Umstellung analoger auf digitale Daten. Insgesamt stehen bis 2011 Fördermittel in Höhe von mehr als 29 Millionen Euro zur Verfügung. Möglich wurde die bundesweit in dieser Größenordnung einmalige Förderung durch Mittel, die das Innenministerium beim Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) eingeworben hat. ...weiter zur Pressemitteilung
(Potsdam, 23.04.2009)

Homepage der Gutachterausschüsse im neuen Glanz

Die LGB hat die bewährte Gestaltung der Homepage der Gutachterausschüsse in Teilen überarbeitet. Das Ziel der Überarbeitung ist eine kundenorientierte und barrierefrei aufgebaute Internetpräsentation mit mehr Transparenz für den Grundstücksmarkt und einem besseren Auffinden von Produkten und Informationen der Gutachterausschüsse. 

Die Freigabe der überarbeiteten Homepage der Gutachterausschüsse ist mit dem heutigen Tag erfolgt (http://www.gutachterausschuss-bb.de/).

Folgende Änderungen der Internetpräsentation wurden vorgenommen:

  • Die vier neuesten Nachrichten der Gutachterausschüsse sind auf der Startseite sichtbar.
  • Das Auffinden der Informationen zur Erreichbarkeit der Gutachterausschüsse wurde vereinfacht. Dazu wurden in der LGB vorhandene Lösungen, z. B. zur Ortsteilsuche, übernommen.
  • Die Menüleisten und Seiteninhalte wurden mit dem Ziel überarbeitet, die Übersichtlichkeit zu verbessern. Es konnten in fast allen Bereichen die vorher vorhandenen Scroll-Listen durch verständlicher strukturierte Seiten ersetzt werden.
  • Die Informationen zu den Produkten der Gutachterausschüsse werden insbesondere zur Verfügbarkeit und zu den Kosten nutzerorientierter dargestellt.
  • Es wurde ein Newsletter-Service eingerichtet, mit dem die Kunden der Gutachterausschüsse über aktuelle Themen informiert werden können.

(Potsdam, 22.04.2009)

Pressemitteilung des MI: LGB modernisiert Online-Dienste

Die LGB hat ihr Angebot an Geoserviceleistungen für die Wirtschaft des Landes Brandenburg durch die Bereitstellung von weiteren GeoWebDiensten ausgebaut. Weitere Informationen können Sie der Pressemitteilung  entnehmen oder direkt unter http://isk.geobasis-bb.de/.
(Potsdam, 17.04.2009)

Grundstücksmarktbericht für 2. Halbjahr 2008

Erstmals hat der Obere Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Land Brandenburg einen Halbjahresbericht für das zweite Halbjahr zum Grundstücksmarkt herausgegeben. Dieser Bericht für das zweite Halbjahr 2008 steht auf www.gutachterausschuss-bb.de kostenfrei als Download zur Verfügung.
(Potsdam, 31.03.2009)

Übereinstimmung zwischen Grundbuch und Liegenschaftskataster

Im Amtsblatt für Brandenburg Nr. 11 vom 25.03.2009 ist die zwischen dem MI und dem MdJ angestimmte Fassung der Gemeinsamen Allgemeine Verfügung zur Erhaltung der Übereinstimmung zwischen dem Grundbuch und dem Liegegenschaftskatasterveröffentlicht worden. Sie ist am 20.03.2009 in Kraft getreten. Insbsondere zur gegenseitigen Handhabung der Zeichenfehlerberichtigung und der Bestandkraft von Fortführungsmitteilungen sind hier Klarstellungen erfolgt.
(Potsadam, 25.03.2009)

Geotopographieerlass

Der Geotopographieerlass, welcher die Top-Info-Richtlinien ablöst, ist jetzt auch als pdf-Datei in der Vorschriftensammlungder Vermessungsverwaltung abrufbar. Der Erlass optimiert die erforderlichen Arbeiten zur Erfassung der Veränderungen der Landschaft und berücksichtigt die Harmonisierung der Geobasisdaten von ALKIS®und ATKIS® in Vorbereitung der Einführung des AAA-Datenmodells.
(Potsdam, 25.3.2009)

Neue Umlegungsausschussverordnung in Kraft getreten

Am 12. März 2009 ist die neue Umlegungsausschussverordnung (UmlAussV) als Artikel 1 der Verordnung zur Änderung und Aufhebung landesrechtlicher Vorschriften auf dem Gebiet des Städtebaurechts vom 23. Februar 2009 (GVBl. II S. 101) in Kraft getreten (siehe link).
(Potsdam, 13.03.2009)

Kataster- und Vermessungsämter auf dem Weg zur ALKIS®-Einführung

Nach zwei Informationsveranstaltungen zum AAA-Projekt in Brandenburg im Dezember 2008 wurden am 20. Januar 2009 in Luckenwalde und 30. Januar 2009 in Oranienburg die Mitarbeiter der Kataster- und Vermessungsämter über die Grundzüge der Technologischen Erneuerung im amtlichen Vermessungswesen und die Einführung von AFIS®-ALKIS®-ATKIS® informiert. Mit dem Abschluss der Informationsveranstaltungen, den ALKIS®-Migrationsschulungen und der Bereitstellung der ALKIS®-Migrationssoftware für die Probemigrationen sind die KVÄ für die beginnende Umstellung des ALB und der ALK gut gerüstet. Die Einführung von ALKIS® in Brandenburg ist für das Jahr 2010 geplant.
(Potsdam, 02.02.2009)

Kabinett beschließt neue Umlegungsausschussverordnung

In der Kabinettssitzung am 20.01.2009 hat die Landesregierung die Grundlagen zur Vereinfachung des Städtebaurechts gelegt. Die Minister beschlossen die „Verordnung zur Aufhebung und Änderung landesrechtlicher Vorschriften auf dem Gebiet des Städtebaurechts". ...weiter zur Pressemitteilung
(Potsdam, 23.01.2009)

Neue Festlegung von Gewässern I. Ordnung

Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz hat am 1.12.2008 die Brandenburgische Gewässereinteilungsverordnung (GVBl.II/08, [Nr. 31], S.417) über die Festlegung von Gewässern der I. Ordnung neu gefasst. Im Teil 1 der Anlage zur Verordnung ist das Verzeichnis der Landesgewässer I. Ordnung einschließlich der sonstigen Binnenwasserstraßen des Bundes und im Teil 2 das Verzeichnis der Landesgewässer im Biosphärenreservat Spreewald, Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und im Nationalpark Unteres Odertal enthalten. Sie beschreiben für die betroffenen Gewässer den Anfang und das Ende der Festlegung.
Für Liegenschaftvermessungen sind die Festlegungen zu beachten.
(Potsdam, 12.01.2009)

Schönbohm: LGB wird zentraler Dienstleister für Geoinformationen

Strukturreform schafft Grundlage für Modernisierungsschub

 Der Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) wird zu einem zentralen Dienstleister für Geoinformationen und deren Verwertung entwickelt. Innenminister Jörg Schönbohm betonte heute in Potsdam, die Daten des amtlichen Vermessungswesens seien zunehmend der „Rohstoff für Entscheidungsprozesse in Politik, Wirtschaft, Verwaltung und im privaten Leben". Die öffentlichen Verwaltungen seien deshalb immer stärker in der Pflicht, amtliche Geoinformationen einfach zugänglich zu machen. Längst sei auf diesem Feld eine „Globalisierung des Informationsbedarfes" festzustellen. Im Zuge der Strukturreform des amtlichen Vermessungswesens soll die LGB deshalb eine zentrale Rolle für die Datenhaltung, Datenbereitstellung und Erprobung neuer Technologien übernehmen. ...weiter zur Pressemitteilung 010/2009
(Potsdam, 8.01.2009)

 

zurück zu Aktuelles des laufenden Jahres

Sprungbrett

Brandenburg-Vierwer öffnet im neuen Fesnster Brandenburg-
Viewer

 


Gutachterausschüsse im Land Brandenburg Gutachteraus-
schüsse im Land Brandenburg

 


Geoportal des Landesbetriebes Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg Landesvermes-
sung und Geo- basisinformation Brandenburg


Liegenschaftskataster online LiKa-Online: Karte, Buch und Vermessungsriss online per Internet


GeoBrocker GeoBroker: digitale Daten und andere Produkte online per Internet


 

Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland Arbeitsgemein-
schaft der
Vermessungs-
verwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland


 

Vermessungsreferendariat
Vermessungs-
            oberinpektoranwärter

Vermessungstechniker