allgemeines Ordnungsrecht

Silvesterfeuerwerk

Feuerwerkskörper der Klasse I (Kleinstfeuerwerk - dazu zählen die Feuerwerksspielwaren) dürfen ohne zeitliche Begrenzung von Personen gekauft und verwendet werden. Feuerwerkskörper der Klasse II (Silvesterfeuerwerk) dürfen nur in der Zeit vom 29. bis 31. Dezember an Personen über 18 Jahren verkauft und von diesen am 31. Dezember und 1. Januar abgebrannt werden. Ist der 28. Dezember ein Donnerstag, Freitag oder Samstag kann der Verkauf schon ab diesem Tag erfolgen. Es dürfen nur Feuerwerkskörper verkauft und verwendet werden, die von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) zugelassen und entsprechend gekennzeichnet sind.

Oberste Landesbehörde für das Sprengstoffrecht ist gemäß des Landesorganisationsgesetzes und der Verordnung zur Regelung von Zuständigkeiten auf den Gebieten Geräte- und Betriebssicherheit, gefährliche Stoffe und Gentechnik sowie auf dem Gebiet des sozialen und medizinischen Arbeitsschutzes vom 30. Mai 2003 (GVBl. II/03 S. 346) das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie mit dem unter seiner Fachaufsicht stehenden Landesamt für Arbeitsschutz
(Telefon: 0331 / 8683-0).