Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressedienst

Wechsel an der Spitze des Landebetriebes LGB

18.02.2005 LGB-Präsident Schnadt verabschiedet

Schönbohm: Vermessungsverwaltung des Landes verliert anerkannten Fachmann

 
Nr. 040/2005

Im Brandenburger Vermessungswesen geht nach 14 Jahren eine Ära zu Ende. Innenminister Jörg Schönbohm verabschiedete heute in Potsdam den Präsidenten des Landesbetriebes Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB), Jörg Schnadt, in den Ruhestand. Der jetzt 64-Jährige gebürtige Wiesbadener stand seit der Gründung des vormaligen Landesvermessungsamtes und heutigen Landesbetriebes LGB im März 1991 an der Spitze der Behörde. „Mit Jörg Schnadt verliert die Vermessungsverwaltung unseres Landes einen anerkannten Fachmann und eine stets loyale wie auch kritische Persönlichkeit. Unter seiner Führung hat sich der Landesbetrieb LGB zu einem kompetenten und unverzichtbaren Dienstleister für Geodaten des Landes entwickelt“, sagte Schönbohm bei der Verabschiedung. Der Innenminister unterstrich dabei zugleich die Bedeutung des Vermessungswesens für das Land: „Zahlreiche politische und wirtschaftliche Entscheidungen werden auf der Grundlage von Geodaten getroffen. Dies gilt ebenso genauso im privaten Bereich, wenn Sie zum Beispiel eine Wanderkarte kaufen, um den Sonntagsausflug zu planen, oder in den Urlaub fahren und Ihr Navigationssystem im Auto starten.“ Schönbohm erinnerte auch an die vor gut drei Jahren vollzogene Umwandlung des Landesvermessungsamtes in den heutigen Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg sowie die Inbetriebnahme des bundesweit ersten Online-Dienstes für den Zugriff auf Daten des ‚Automatisierten Liegenschaftsbuchs’ (ALBonline) im Jahr 2003. Beides zeige den Willen zur Modernisierung und den besonderen Dienstleistungscharakter der Vermessungsverwaltung. Dafür stehe auch der frühzeitige Aufbau eines Internetportals für den Vertrieb. Nachfolger Schnadts an der Spitze des Landesbetriebes LGB wird Heinrich Tilly, bislang Referatsleiter für Grundsatzangelegenheiten des Vermessungs- und Katasterwesens im Innenministerium.

Verantwortlich:
Dorothee Stacke, Pressesprecherin
Ministerium des Innern
Henning-von-Tresckow Str. 9-13
14467 Potsdam
Telefon (0331) 866 2060
Fax: (0331) 866 2666