Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Urteile

Verwaltungsgericht Potsdam: Urteil vom 23.10.2015

Aktenzeichen:
VG 4 K 4071/13
Rechtsgrundlage:
§ 15 BbgVermG
Kernsätze:
Die Klägerin wendet sich gegen die Entfernung zweier Abmarkungen durch den Beklagten.

Die Klage wurde abgewiesen.

Mit Blick auf die hier nur indirekt und überdies auch nicht „in der Grenze“ gesetzten Abmarkungen durfte der Beklagte die dortigen Betonsteine entfernen, um einem Zustand der Verwirrung vorzubeugen. Im Sinne des Gesetzes waren die dortigen Grenzzeichen überflüssig, da sie die ihnen vom Gesetz her zugedachte Aufgabe und Funktion nicht zu erfüllen in der Lage waren.

Urteil vom 23.10.2015 - VG 4 K 4071/13
Stichworte:
Abmarkung, Entmarkung, entfernen von Grenzmarken

Titel

Text