Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Urteile

Oberverwaltungsgericht Thüringen: Urteil vom 25.04.2001

Aktenzeichen:
1 ZKO 084/99
Rechtsgrundlage:
ThürAbmG, ThürVwKostG, Bürgerliches Gesetzbuch, BGB
Kernsätze:
Das vom Eigentümer unterzeichnete Protokoll mit der Erklärung, dass die am Abmarkungstermin Beteiligten den festgestellten Grenzverlauf und die Abmarkung anerkennen, und dass die Festlegung der neuen Grenzen ihrem Willen entspricht, ist als ein zum Verlust materieller Abwehrrechte führender Verzicht auf die Geltendmachung von Einwendungen gegen die festgestellten Grundstücksgrenzen und die Abmarkung zu werten.
Stichworte:
Grenzniederschrift, Abmarkung, Widerspruch, Widerspruchsgebühr, Unterschrift, Verjährung

Titel

Text